gegen 11:00 h UTB an der Handwerkskammer
Hausmeister Herr Simon ist unseretwegen am Samstag da - wir danken ihm für die Sonderarbeit: T 01626137690 (für Raum Frau Krämer 0651/207-400)
nachmittags Besuch Ehepaar Döring und Ehepaar Tamplon in Pluwig

ca. 18:00 h Eintreffen nach Winter-School II und Projekt-Management-Seminar in der Handwerkskammer

WBC: Einrichtung Digital-Plattenkamera mit Beamer und Einrichtung der Ordner+ Mikro + Licht + Video + PC + Overhead-Projektor + Leinwand + Anwesenheitsliste aushängen
Auslage Visitenkarten, 
TT: Töpfe (für Essen und Getränke), möglichst Kleingeld beilegen; evtl. Spendenbelege (Stempel)
ST: Sitzordnung durch Namensschilder auf den Plätzen? + Musik
alle :
Einräumen der Getränke vom Kühlwagen
Gläser und Flaschen auf Tisch (auch LMT-Team)
3 Belegen der Stellwände
Anlieferung Haag zwischen 19:00 - 20:00 h im Konferenzraum

18:45 h Einlass/Empfang

am Eingang durch Stud. Julia Isele + Stud. Sven Träder + Stud. Thomas Teusch + Olaf Bathke
            kleine Aufmerksamkeit:  AkTIM-Flyer + Zeitungsartikel + von McDonald's gesponserter AkTIM-Kugelschreiber (angesteckt)
            Namenskleber (Filzstifte bereitlegen)
            Namensliste bereitlegen (und abhaken?)

ab 19:00 h offizieller Beginn

Kleiner Magenstiller vorweg, dank:

  • "Finger Food-Buffett" von Bäckerei Licht (evtl. etwas später; bringt eigene dekorative Körbchen mit - mit Flyer?) 
    Auszeichnungen:
    • Internetpreis durch Deutsche Bäckerzeitung 
    • Web-Hammer - Internet.Handwerk.com
    • Marketingpreis des Deutschen Handwerks
  • Bäckerlädchen mit "Kraftprotz"
  • Firma Langa: "Zefir" - ein in Russland weit verbreitetes und beliebtes Produkt

Dank an das Servierteam
Studierende Nadine Kiefer + My siueo Le + Helga Lampertius + Heinz Pitz + Sandra Püllen
für die Bereitschaft!

zwischen 19:15 und 19:30 durch AkTIM-Vorstand:

Willkommensgruß an alle Teilnehmer
+ Dank an Handwerkskammer
+ Organisatorische 

  • Programmfolge
  • Essen / Kosten, Getränke, der Wein kann gekauft werden
  • Besteck und Geschirr für jeden vorgesehen, jedoch nicht doppelt nehmen
  • kein Ehrentisch / Mischung, Gemeinsamkeit
  • Schluss der Veranstaltung um 1:00 h - danach Nachtleben von Trier?
  • Wer hat keine Unterkunft und benötigt eine?
  • Dank an Frau Genoveva Hassel - ausgedrückt durch Blumen (Stud. Olaf Bathke)

 

19:45 Programm I

Roter Faden: "AkTIM: früher - heute - morgen"

Moderation Prof. Dr. Wolfgang Blankenforth + Dipl.-Inf. (FH) Dietmar Schmitt 0171 3268437

20:30 Essen

Bitte bewundern Sie das Marketing-Konzept von Fleischer Haag. Junior Marco Haag arbeitete sehr stark an sich. Wir haben zusammen durch die Hwk-Trier eine Marketing-Veranstaltung durchgeführt, ebenso eine VOR-ORT-Beratung mit entsprechenden Einflüssen wie auch einen Workshop innerhalb der Fleischerei zusammen mit den Mitarbeitern, Studierenden der Hwk und der FH-Trier wie auch Ehepaar Bäckermeister Raimund Licht und Partnerin Bäckermeisterin Ilona H. - Dies war sehr erfolgreich!
Das verbesserte Catering und das handling ist sicherlich ein Produkt unserer Beratung ...
Fleischer Haag in Ruwer ist eine innovatives Unternehmen geworden - sehr lernfähig!

FLEISCH:

  • Römerbraten = magere Schweinebrust gefüllt in Rotweinsoße

  • Rahmbraten = ganz magerer Schweinebraten in Zwiebelkräutergewürz gebacken und Binden mit heller Soße

BEILAGE:

  • Kartoffel-Gratine

  • Spätzle

Italienischer Salate:

  • mit Kräuterdressing und Cogtaildressing

Brötchenvariation 

  • (gemischte MInibrötchen) (Käse + Sesan ...)

PLATTEN:

  • Käseplatte

NACHTISCH:

  • Vanillecrem

+ Beschriftung + evtl. Flyer

 

GETRÄNKE:

  •  240 Flaschen Bier                                    DM 2,00

  DM 1,50 für

  • Cola / 72 Flaschen 

  • Fanta / 48 Flaschen 

  • Sprudel / 80 Flaschen 

  • Apfelsaft / 32 Flaschen 

  • Oragensaft / 32 Flaschen 

Weinlieferant Werner Longen T 0651/52588

  • Rose Spätburgunder trocken                                  DM 8,00

  • Kaseler Nieschen halbtrocken Kabinett                   DM 8,00

  • Riesling  Kabinett 200 0 Kaseler Kehrnagel feinherb  DM 8,00

   Der Wein kann für Zuhause auch gekauft werden!

 

22:00 Programm II

mit Abschlussworten und Dank für's Kommen

Roter Faden: "AkTIM: früher - heute - morgen"

Moderation Prof. Dr. Wolfgang Blankenforth + Dipl.-Inf. (FH) Dietmar Schmitt

23:30 h gemütlicher Teil

Servieren der Schinkenpalatte mit den Ruwerthaler Gewürzschinken von Fleischerei Haag, vorgestellt von Fleischermeister Marco Haag 
2001 Internationale Ausstellung der weltgrößten Fleischermesse in Frankfurt (10 Produkte eingeschickt, davon 8 Goldmedailien + 2 Silber) usw. 

Herr Haag stellt Flyer zusammen

Da der AkTIM-Kuchen nicht fehlen darf, wird er vermutlich gereicht (Es wird wohl nicht schwer sein, Dr. Ursula Thielbar-Blankenforth zu überzeugen). Auch Frau Gaby Schuh backt für AkTIM.

Wir freuen uns, dass es AkTIM mit gewissem Aufwand gelungen ist, Kaffee zu servieren. - Das verdient besonderen Dank?

1:00  Schluss der Veranstaltung

Abwaschen des Hwk-Kaffee-Geschirrs an der Hwk

 Wegräumen am Montag durch Fleischerei Haag